CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die schönsten Plätze zum Zelten

Pop-up-ZelteBeim Zelten kommt es auf viele verschiedene Dinge an. Neben der Ausrüstung ist auch die Wahl des richtigen Platzes von entscheidender Wichtigkeit. Nur wenn alles stimmt, kann davon ausgegangen werden, dass der Ausflug zum unvergesslichen Erlebnis und nicht zum kompletten Reinfall wird. Doch wo lässt es sich eigentlich am schönsten zelten? Welche Plätze sind besonders empfehlenswert?

Natur pur oder doch lieber Campingplatz?

Die schönsten Plätze zum ZeltenAuf der Suche nach dem perfekten Platz zum Zelten bzw. nach dem Lesen dieses Ratgebers sollten Sie sich zunächst einmal eine entscheidende Frage stellen: Mögen Sie es lieber natürlich und besonders ursprünglich oder doch eher geordnet und klar? Je nachdem, welche Antwort auf Sie zutrifft, sollten Sie sich entweder für einen Campingplatz oder einen naturnahem Ort zum Zelten entscheiden.

Wichtig zu wissen: In Deutschland ist es längst nicht überall in der Natur erlaubt, sein Zelt aufzubauen. Wenn Sie die raue Schönheit unserer Landschaften genießen wollen, sollten Sie die Augen nach sogenannten Naturzeltplätzen offen halten. Hier können Sie bedenkenlos campen und gleichzeitig wilde Outdoor-Abenteuer erleben.

Ort Hinweise
Zelten am See Wenn Sie Ihr Zelt an einem See oder einem anderen Gewässer aufbauen, dann hat das natürlich auf der Hand liegende und unschlagbare Vorteile. Der Sprung ins kühle Nass ist sozusagen jederzeit möglich. Außerdem üben Gewässer eine ganz besondere Faszination auf uns aus und sorgen dafür, dass wir uns auch in der Natur irgendwie geborgen und zuhause fühlen. Auch wenn Seen für viele der perfekte Ort zum Zelten sind, müssen Sie auch bedenken, dass hier einige Schattenseiten lauern.

So wird es in der Nacht häufig sehr kühl und auch windig. Außerdem sind stehende Gewässer ein Eldorado für Mücken und andere lästige Insekte. Hier sind entsprechende Sprays und ein Insektennetz das A und O.

Zelten am Strand Wer einen Zeltplatz mit Meerblick sucht, muss sich dazu auf die Reise in den Norden Deutschlands machen. In den flachen Küstengegenden gibt es unzählige Zeltplätze, die mehr oder weniger naturnah sind und somit jedem Campingwunsch gerecht werden.

Besonders reizvoll wird das Zelten, wenn Sie Ihr Lager mitten in den Dünen aufschlagen können. Doch Vorsicht! Hier gilt es, klare Regeln zu beachten. Längst nicht jede Düne ist ein ausgewiesener Campingplatz und nicht wenige gelten sogar als Naturschutzgebiet. Wer sich hier niederlässt, muss mit Abmahnungen und Bußgeldern rechnen.

Zelten am Feuerplatz Was wäre Camping ohne das abendliche Lagerfeuer und diese ganz spezielle Atmosphäre, die dabei entsteht? Wenn diese Szene untrennbar zu Ihren Zeltausflügen gehören, dann sollten Sie stets darauf achten, dass es einen Feuerplatz in der Nähe Ihres Lagers gibt. Solche entsprechenden Stellen sind wichtig, da Sie schließlich nicht überall ein Feuer entzünden dürfen.

Hinzukommt, dass offizielle Feuerstellen oftmals mit einem gewissen Maß an Luxus ausgestattet sind. Baumstämme und andere Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen, Unterhalten und Entspannen ein.

Vor- und Nachteile des Zeltens in der Natur

  • Sie sind an der frischen Luft
  • es gibt viele Modelle die auch für längere Zeltausflüge ideal sind
  • Zelten ist nicht überall erlaubt

Zelten im Ausland

Wer sagt, dass sich Ihr Campingurlaub nur auf Deutschland beziehen muss? Wenn Sie die Abenteuerlust packt, können Sie auch im Ausland zahlreiche tolle Zeltplätze entdecken. Länder, in denen sich das Camping ganz besonders lohnt, sind:

  • Kroatien
  • Spanien
  • Portugal
  • Italien
  • Griechenland
  • Schweden
  • Norwegen
  • Dänemark

Tipp: Wenn Sie die Natur in ihrer reinsten und unberührten Form erleben wollen und Sie sich nie so richtig mit den Regeln der Campingplätze anfreunden können, empfehlen wir Ihnen einen Ausflug nach Norwegen. Hier es auch abseits der offiziellen Zeltplätze in der Regel erlaubt.

Raue Naturschönheiten oder doch lieber klar sortierte Plätze? Wer gerne Campingausflüge macht, hat die Qual der Wahl und viele verschiedene Möglichkeiten. Feststeht, dass jeder Ort zum Zelten seinen ganz besonderen Reiz hat und auf seine Weise schön ist. Wenn Sie auf der Suche nach dem Besonderen sind, sollten Sie darauf achten, dass Ihr See an einem Gewässer oder gar am Meer liegt.

Tipp! Wer Natur pur haben will, muss allerdings nach Norwegen fahren. Während es in Deutschland klare Vorschriften gibt, wo gezeltet werden darf und wo nicht, entfallen diese Regeln in dem skandinavischen Land fast vollständig.

Neuen Kommentar verfassen