Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Welche Camping-Trends erwarten uns 2021?

Zimo ZelteWie viele Urlaubsmodelle steht auch Camping in Sachen Urlaubstrends nicht still. Ob neue Reisedestinationen, ausgefallene Ausrüstungsstücke oder neue Technologien – auf den Campingmessen der Welt werden jährlich eine Vielzahl neue Innovationen präsentiert. Das Jahr 2021 scheint diesbezüglich so revolutionär wie noch die zu werden. Die jüngsten Camping-Trends deuten auf einen nie da gewesenen Komfort und technologische Urlaubsrevolution hin. Dabei setzen mitunter auch voll ausgestattete High-End Wohnmobile neue Maßstäbe. Alles in allem wird Camping künftig deutlich digitaler und smarter.

Ökologische Innovationen haben Priorität

Welche Camping-Trends erwarten uns 2021?Nachhaltiger als viele anderen Urlaubstrends war Camping schon immer. Immerhin wählen viele Menschen den Campingurlaub, um der Natur ein Stück näher zu sein. Langlebige Accessoires und Ausrüstungsgegenstände, die so wenig Müll wie möglich produzieren, sind da natürlich Pflicht.

» Mehr Informationen
  • wiederverwendbares Campinggeschirr statt Pappbecher
  • Stahltrinkflaschen anstatt Plastikflaschen
  • solarbetriebene Grills statt Kohlegrill
  • Solarakku statt batterie- oder benzinbetriebenen Stromgeneratoren

Es gibt viele Wege, um Camping umweltfreundlicher zu gestalten. Das gilt auch für die Reisehygiene, die inzwischen immer öfter durch Bambuszahnbürsten und Co. dominiert wird. Geht es um Camping-Mahlzeiten, kochen vor allem junge Leute häufiger frisch anstatt auf Instant-Snacks mit zu viel Verpackung zu setzen. Nicht selten wird auch gleich selbst geangelt oder gesammelt, um den Campingkocher zu füllen. Für die Natur sind viele neue Camping-Trends also ein wahrer Segen.

Tipp: Auch Camping im Naturschutz- oder Nationalpark wird derzeit immer beliebter. Dabei sollten Camper dann aber ganz besonders darauf achten, keine unschönen Müllspuren zu hinterlassen.

Gesunder Aktivurlaub statt Faulenzen auf dem Campingplatz

Campen bedeutete früher für viele einfach nur vor dem Wohnmobil sitzen und Nichtstun. Diese Zeiten sind 2021 definitiv vorbei. Der Trend geht nämlich schon seit Jahren dahin, Campen mit Outdoor-Urlaub zu verbinden. Je nach Reisedestination bieten sich dabei unterschiedliche Outdoor-Aktivitäten an.

» Mehr Informationen
Tipp Hinweise
Location mögliche Outdoor-Aktivitäten
Campen in den Bergen Bergwanderungen, Skifahren, Mountainbiking, Skydiving, Paragliding
Campen am See, Fluss oder Strand Kanu- und Kajakfahren, Rafting, Surfen, Paddleboarding, Tauchen, Angeln
Campen im Wald Wildtier- und Wildpflanzenexkursionen, Fitness, Yoga

Ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Wintercamper ist im Übrigen Skandinavien. In Schweden und Norwegen unterziehen die verwegensten unter den Outdoor-Fans ihre Campingausrüstung immer wieder gerne einem Härtetest. Das hat zur Folge, dass das Angebot an Winterschlafsäcken und winterfesten Campingmobilen inzwischen Stark zugenommen hat. Wer gut genug ausgestattet ist, für den sind also selbst Minusgrade kein Hindernis. Belohnt werden Camper, die der Polarkälte trotzen, dann mit solch einmaligen Urlaubsimpressionen wie der Aurora Borealis. Sie lässt sich in Skandinavien vor allem im Herbst und Winter bestens vom Caravan oder Wohnwagen aus beobachten.

Apropos Urlaubsimpressionen – Camping im Zeichen von Social Media

Bedingt durch den starken Einfluss von sozialen Medien machen sich mehr und mehr Menschen auf, um im Urlaub nach “Social Media würdigen Schnappschüssen” zu jagen. Gerne geliket werden in der Online Community außergewöhnliche Landschafts- und Naturaufnahmen. Das erfordert für ambitionierte Fotokünstler natürlich mehrtägige Campingaufenthalte an den schönsten Naturstandorten der Welt.

» Mehr Informationen

Auch Festival Camping ist in diesem Zusammenhang inzwischen ein echtes Social Media Phänomen. Band- und Eventfotografie bedeuten für viele Fotografen einen ähnlich großen Durchbruch auf sozialen Plattformen wie Naturfotografie. Gleiches gilt für Journalisten, Blogger und solche, die es werden möchten. Die digitale Künstlerszene trifft sich heutzutage immer öfter auf Campingplätzen von Naturparks und Festivals. Dementsprechend sind viele Zeltplätze mittlerweile auch Arbeitsplätze geworden.

Vor- und Nachteile von Social Media Camping

  • schöne Fotoimpressionen für das eigene Social Media Profil
  • intellektueller Austausch mit anderen digital Artists
  • neue Berufsmöglichkeiten für kreative Köpfe
  • mancherorts problematische Müllsituation auf den Campingplätzen
  • Schäden an unberührten Naturlandschaften durch unachtsames Verhalten

Tech ist Trumpf

Gerade mit Blick auf den Zeltplatz als Freilichtbüro halten auch immer ausgefeiltere Technologien Einzug in die Campingwelt. Leistungsstarke Solarakkus sowie akkubetriebene WiFi-Systeme und Satellitentelefone sind längst keine Seltenheit mehr. Zur exakten Standortmarkierung gibt es GPS-Tracker und Standort-Apps wie Google Maps. Für Aufnahmen in freier Natur bieten diverse Shock- und Water-Resist-Gehäuse für Kameras oder Handys beste Gerätesicherheit beim Filmen oder Fotografieren. Work and Travel bekommt so eine völlig neue Bedeutung.

» Mehr Informationen

Im Wohnmobil und Zelt sorgen moderne Technologie und revolutionäre Designkonzepte für mehr Luxus während dem Campingurlaub. Glamping nennt sich das ganze und macht aus Zelten und Campingbussen schnell mal eine Hightech Hochburg mit anspruchsvollen Designelementen. Schon längst finden sich in Wohnmobilen hochwertige Hybrid-Ceran-Kochfelder und eine ausgefeilte Bordtechnik, die dem Smarthome in nichts nachsteht. Von der Solaranlage bis zum Frischwassertank lässt sich in einem modernen Campingbus heutzutage alles per Bordcomputer fernbedienen.

Glamping oder: Einfach mehr von allem

Höher, größer, länger – so ließe sich die Quintessenz des Wohnmobildesigns für 2021 treffend beschreiben. Nicht nur, dass das Design zu wesentlich freieren Blickachsen und damit größeren Panoramafenstern und Türöffnungen tendiert. Daneben zeichnen sich auch größere Stauräume in deutlich mehr Doppelböden sowie längere Betten und Sitzbänke ab. Auch sind Aufstelldächer wieder schwer im Kommen. Es geht also insgesamt um mehr Platz für mehr Campingkomfort und vielseitige Nutzungsmöglichkeiten. Gepaart mit der fortschrittlichen Technik und einem überwiegend ergonomischen Bau wirken die neuesten Wohnmobile daher schon ein wenig wie mobile Luxusresidenzen.

» Mehr Informationen

Das Angebot an Zelten ist ebenfalls längst nicht mehr auf Pop-up Zelte und Stangenzelte beschränkt. Die “Glamtents” dieser Tage besitzen einen robusten Stahl- oder Holzkorpus und sind den Permanentzelten von Nomadenstämmen und königlichen Eroberern nachempfunden. Die stabilen Konstruktionen werden einerseits gerne ganz traditionell mit Fell und edlen Stoffen ausgelegt. Andererseits gibt es auch futuristische Lodge Zelte, in denen fast schon Science-Fiction Feeling aufkommt. Entsprechende Urlaubsangebote zu Glamping bieten weltweit zahlreiche Länder an. Es handelt sich hierbei also um einen echten Urlaubstrend, der 2021 neue Maßstäbe für Naturcamping setzen könnte.

Bildnachweise: Adobe Stock / cherryandbees, Amazon / Zimo

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 Bewertungen, Durchschnitt: 4,37 von 5)
Welche Camping-Trends erwarten uns 2021?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen