Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

DIY: Zelt nähen

10T Outdoor Equipment ZelteEigentlich gibt es für jeden Anspruch auf dem Zeltmarkt das richtige Angebot. Trotzdem gibt es viele Verbraucher, die darüber nachdenken, das passende Zelt für den Nachwuchs oder den nächsten Campingurlaub einfach selbst herzustellen. Möglich ist das mit ein bisschen Geschick und den grundlegenden Materialien in jedem Fall. Wir haben ein paar Tipps zusammengetragen, wie sich das DIY Zelt umsetzen lässt und verraten Ihnen, was Sie dafür brauchen.

Auf das Material kommt es an

DIY: Zelt nähenGrundsätzlich ist ein DIY Zelt natürlich eine ausgezeichnete Möglichkeit, um sich selbst ein Zelt so zu gestalten, wie Sie es gerade brauchen. Insbesondere wenn Sie ein schönes Spielzelt für den Nachwuchs suchen oder Sie an die Größe Ihres Zelts besondere Anforderungen erfüllen, können Sie mit einem handgemachten Modell eine gute Lösung umsetzen.

Ein gutes DIY Zelt muss nicht allzu komplex sein. Sie können hier auf ein A-Zelt zurückgreifen. Die bekannteste Zeltform dieser Art ist das Tipi.

Das A-Zelt zeichnet sich durch einen recht einfachen Aufbau aus:

Vertikal Horizontal
Vertikal werden zwei Stangen benötigt. Diese müssen die gleiche Länge aufweisen und sorgen gemeinsam mit der horizontalen Stange für ausreichend Halt. Wenn Sie das Zelt nicht nur zum Schlafen brauchen oder Sie sich ein bisschen mehr Komfort wünschen, reichen zwei Ausführungen nicht mehr aus. Sie brauchen dann wenigstens vier Stangen. Berücksichtigen Sie, dass diese über die Enden verbunden werden. Horizontal brauchen Sie bei Ihrem Zelt lediglich eine Stange. Die Länge dieser Stange richtet sich nach der Anzahl der Personen, die in dem Zelt schlafen sollen.

Die einzelnen Stangen setzen Sie so zusammen, sodass das Grundgestell eines Tipis entsteht. Nun müssen Sie die Seiten nur noch bespannen. Hierfür greifen Sie auf hochwertigen Outdoorstoff zurück, den Sie entweder mit kleinen Nägeln oder mit Nieten an den Stangen anbringen. Die Stärke und Witterungsbeständigkeit der Stoffe sollten Sie sich genau ansehen, sodass Sie auch tatsächlich einen Stoff finden, der zu Ihrem Anspruch passt. Wenn Sie Ihr Zelt auch im Winter nutzen möchten, muss der Stoff immer doppelt verarbeitet werden. So entsteht eine Doppelwand, wobei die Luft zwischen den beiden Wänden der Isolation dient.

Tipp: Ein DIY Zelt lässt sich übrigens hervorragend zum Organisationstalent machen. So können Sie an der Innenseite der Wände Taschen unterbringen, die als Stauraum genutzt werden.

DIY Zelt für Kinder

Auch für Kinder kann mit wenigen Handgriffen ein schönes Spielzelt selbst genäht werden. Wird das Tipi anschließend nur im Wohn- oder Spielzimmer eingesetzt, brauchen Sie nicht auf die Witterungsbeständigkeit der Materialien achten. Für ein Spiel-Tipi brauchen Sie neben 5 Holzstangen vor allem Garn und den passenden Stoff. Achten Sie darauf, dass das Garn sehr stabil und fest ist. Beim Stoff können Sie auf einen Baumwollstoff ausweichen. Jede Holzstange erhält mit dem Bohrer ein Loch, sodass Sie schließlich das Garn durchfädeln können. Mit einem beherzten Knoten ziehen Sie das Garn zu und verschließen es. Nach diesem Arbeitsschritt liegen die fünf Stäbe automatisch über kreuz und lassen sich schließlich wie ein Tipi aufstellen.

Für jedes Dreieck, das sich bei dem Tipi ergibt, nähen Sie ein einzelnes Stoffelement. Diese Elemente werden schließlich zusammengenäht. Unten bildet ein durchgehender Saum den Abschluss. Die Spitze wird abgeschnitten, sodass Sie das Tipi Gestell hier später einfach durchstecken können.

TIPP: Die Nähte sind die Basis für eine lange Haltbarkeit. Achten Sie darauf, dass alle Nähte sauber verschlossen werden.

Vor- und Nachteile eines selbstgenähten Tipis für Kinder

Die Vorteile eines selbstgenähten Spiel-Tipis liegen auf der Hand:

  • deutlich günstiger als ein fertiges Tipi
  • kann in Höhe und Durchmesser individuell an die Wünsche des Kindes angepasst werden
  • ist ein echtes Unikat
  • lässt sich mit individuellem Lieblingsstoff bestücken
  • setzt Nähkenntnisse voraus
  • der Arbeitsaufwand umfasst rund 5 Stunden

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen