Lagerzelte – Geräte und Gegenstände gut untergebracht

LagerzelteWir alle kennen Lagerzelte zumindest vom Sehen her: sie werden überall dort aufgebaut, wo gerade Bauarbeiten begonnen, oder Festivals gestartet werden sollen. Warum finden Lagerzelte aber bei solchen Aktionen Anwendung? Ganz einfach, in einem Lagerzelt sollen alle Dinge lagern, die bei den Bauarbeiten später einmal benötigt werden. Das können Bauwerkstoffe wie Rohre oder Platten sein, aber auch Teile, die bei Märkten aufgebaut werden sollen. So manche Bauern verwenden Lagerzelte aber auch dazu, ihr geerntetes Obst und Gemüse zu lagern und zu verkaufen. Zu beachten ist allerdings, dass man für große Lagerzelte durchaus eine Baugenehmigung benötigt. Für kleinere Varianten, die in den eigenen Garten passen, muss man dagegen keine Genehmigung vorweisen können.

Lagerzelt Test 2017

Ergebnisse 1 - 13 von 13

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Lagerzelte": (3.5 von 5 Sternen, 13 Bewertungen)

Wann kommen Lagerzelte zum Einsatz?

LagerzelteLagerzelte können zu den unterschiedlichsten Zwecken eingesetzt werden, und befinden sich daher auch fast das ganze Jahr über in Nutzung. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn man teure Gerätschaften witterungsgeschützt lagern und aufbewahren möchte, und dafür eine Art Halle oder Gerätezelt benötigt. Große Zelthallen mit einer Größe ab 6×6 Metern werden auch gerne als Garage für Maschinen der Landwirte eingesetzt. Generell wird ein Lagerzelt aber als Arbeitszelt gesehen, das auf dem Bau angewendet wird.

Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn die Witterungen Arbeiten am Bau für längere Zeiten unterbrechen, und gelagterte Maschinen im Arbeitszelt winterfest gemacht werden müssen. Auch Rohstoffe und empfindliche Materialien können in einem solchen Lagerzelt so lange lagern, bis sie auf dem Bau angewendet werden. Kleine Lagerzelte können aber auch als Unterschlupf für die Arbeiter dienen, wo sie eine Mittagspause machen können und dabei vor Wind und Wetter geschützt sind, aber auch von etwas mehr Ruhe profitieren können. Dafür eignen sich zum Beispiel Varianten in Größen von 4×8 Metern oder 5×8 Metern.

Ein weiteres Einsatzgebiet für das Lagerzelt ist es, als Lager für Landmaschinen der Landwirte zu dienen. Ein solches Lagerzelt für Landwirtschaft Benutzungen muss besonders standfest und robust sein. Lagerzelte für Landwirtschaft Benutzungen werden aber auch oft als Lager für den Verkauf von Obst und Gemüse direkt vom Feld eingesetzt, anstatt nur für Landmaschinen zu dienen. Im Lagerzelt gelagerte Ware muss nämlich weder gekühlt, noch besonders aufbewahrt werden, sondern kann einfach so wie sie ist liegen bleiben. Das Zelt schützt vor den Witterungen und verhindert mit dem richtigen Schloss, das Unbefugte eindringen und die Ware stehlen oder beschädigen könnten.

Die Bauweise der Lagerzelte

Damit man Lagerzelte als richtiges und vor allem langfristiges Lager ansehen kann, müssen sie stabil konstruiert und sicher aufgebaut worden sein. Dazu werden die meisten Lagerzelte wie ein Gerätezelt oder auch das Montagezelt für den Bau modulartig aufgebaut. Dadurch können sie bei Bedarf auch schnell und ohne viel Mühe erweitert und verlängert werden, was nicht selten der Fall ist. Ein Modul besteht dabei in der Regel aus einer Traufe, die als Dachträger dient und an mehrere Stahlträger angebunden ist. Als Dach- und Seitenwände werden dabei oft PVC-Planen eingesetzt. Bei einem längeren oder dauerhaften Gebrauch des Zeltes können aber auch Trapezbleche als Schutz vor Wind und Wetter dienen.

Lagerzelte können entweder ohne Boden geliefert werden, oder über einen reißfesten Bodeneinsatz verfügen. Ein Gerätezelt oder Montagezelt ohne Boden eignet sich allerdings besser, um von schweren Fahrzeugen und Maschinen befahren zu werden. Bleibt der Boden nämlich an einem Fahrzeugteil hängen, kann das ganze Zelt schnell umgerissen werden. Natürlich müssen die Lagerzelte mit Stehhöhe daherkommen, wenn sie auf dem Bau oder sonstigen Plätzen benutzt werden sollen. Die meisten von ihnen müssen sogar eine erhöhte Traufe besitzen, um die Durchfahrt größerer Lastwagen und Maschinen der Landwirtschaft zu ermöglichen. Rolltüren oder locker gelassene PVC Planen können als Türen oder Eingänge zum Zelt dienen und machen daher die Nutzung besonders flexibel. Natürlich kann man diese auch mit einem Schloss versehen, wobei die Rolltür hier eine sicherere Variante zum Schutz der gelagerten Ware darstellt.

Lagerzelt Zubehör

Um das erworbene Lagerzelt an sich und seine Bedürfnisse anzupassen, kann es mit verschiedenem Zubehör ausgestattet und erweitert werden. Einen Aspekt stellt hier die Sicherheitstechnik dar, die meistens bei langfristig eingesetzten Lagerzelten angewendet wird. Hierbei handelt es sich entweder um Kameras, oder um ganze Alarmsysteme, die wichtige und teure Ware vor einem Einbruch und Diebstahl schützen sollen. Gerade die Überwachungskameras schrecken nicht nur potentielle Einbrecher ab, sondern nehmen sie im Falle eines Falles auch auf, was bei der späteren Überführung hilft.

Tipp! Ein weiteres beliebtes Zubehör für Lagerzelte stellt die Beleuchtung dar. Ist diese erst einmal am Lager angebracht, beleuchtet diese nicht nur das Zeltinnere auf eine helle und klare Weise, sondern auch den Bereich unmittelbar um den Eingang herum. Das ist von Vorteil, wenn man auch bei Nacht oder am Abend mit den Zelthallen arbeiten muss. Gerade beim Bau fängt die Arbeit oftmals schon früh und damit im Dunkeln an, weshalb dieses Zubehör gut an das Zelt angepasst sein sollte.

Die besten Lagerzelte für gewerbliche und private Zwecke

Möchte man ein Lagerzelt kaufen, kann man passende Modelle in fast jedem Lagerzelte Shop vorfinden. Von solchen Shops gibt es eine ganze Menge, weshalb man garantiert das richtige und für sich passendste Lagerzelt finden können sollte. Je nach Größe und Beschaffenheit kann ein Lagerzelt aber ganz schön teuer werden, weshalb es für Privatleute vorteilhafter ist, das ein oder andere Lagerzelt mieten zu können. Bei einem Verleih kann man die unterschiedlichsten Varianten vorfinden und für geringes Geld eine oder mehrere Wochen lang in Anspruch nehmen. Generell kann man Lagerzelte mit Vorzelt, Rundbogen oder mit Stehhöhe bei diesen Marken kaufen:

  • DEMA
  • ShelterLogic
  • High Peak
  • Nordisk

Des Weiteren kann man in Online Shops wie Amazon oder Profizelt24 verschiedene Varianten auffinden, die sich sowohl für private, als auch gewerbliche Zwecke nutzen lassen.

Ventura GoldCamp Hypercamp
Gründungsjahr unbekannt unbekannt 1959
Besonderheiten
  • auf der Webseite des Herstellers gibt es ein Tool zum Berechnen der richtigen Zeltgröße
  • Servicekarte für Produkte kann online erstellt werden
  • bekannt für hochwertige Zelte
  • auch als Lagerzelte für das Camping oder den Garten geeignet
  • Marke der Firma Obelink
  • große Auswahl an Zelten

Vor- und Nachteile eines Lagerzelts

  • bietet viel Platz zum Verstauen
  • ideal als Vorzelt
  • zur Not kann dort auch geschlafen werden
  • größere Zelte sind eher für gewerbliche Zwecke geeignet

Was soll man beim Lagerzelt Kaufen beachten?

Weil ein Lagerzelt einige Jahre lang halten können soll, muss man beim Lagerzelte Kaufen entsprechend einige Dinge beachten. So zeichnet sich ein gutes oder bestes Modell beispielsweise dadurch aus, dass es wetterbeständig ist und auch nach mehrfachem Schnee- oder Regenfall keine Korrosionen aufweist. Auch Risse oder Löcher sollten nur unter größter Belastung entstehen, aber dafür leicht geflickt werden können. Wer professionelle und große Lagerzelte günstig kaufen will, kommt bei Neuware oftmals nicht mit weniger als 3000 Euro davon – dafür kann man solche Lagerzelte günstig bekommen, wenn man diese gebraucht von Baufirmen abwirbt. Auch Varianten mit Vorzelt könnten übrigens etwas teurer werden.

Sehr gute Lagerzelte zeichnen sich den Empfehlungen und Erfahrungen, sowie durch Testberichte außerdem dadurch aus, dass sie beste Materialien vorweisen können. Während PVC Planen schneller kaputt gehen könnten, sind Trapezbleche dafür bekannt, besonders robust und witterungsbeständig zu sein. Außerdem sollten die Lagerzelte leicht oder ultraleicht erscheinen, wenn das trotz der enormen Größe überhaupt möglich ist. Ein kleines Packmaß sagt bei großen Lagerzelten übrigens nicht unbedingt etwas über die Materialqualität aus, könnte sich aber für die Kosten beim Versand als nützlich erweisen.

Generell sollte man nur Testsieger bestellen, wenn man sich das beste Zelt im Bereich der Lagerzelte wünscht. Die Preise liegen hier nach dem Preisvergleich zwar deutlich höher, dafür lohnt sich das Investieren in die einzelnen Angebote aber auch. Denn nicht billig gewesene Modelle erscheinen von der Verarbeitung im Vergleich oftmals hochwertiger und langlebiger.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Uhatex Zelte – schneller Schutz bei schlechtem Wetter
  2. No Name Zelte – statt teure Markenzelte
  3. Camp Active Zelte – preiswerte Camping-Produkte für aktive Naturfreunde
  4. AmazonBasics Zelte – preiswerte Ausstattungen für Outdoor Touren und Festivals
  5. Newgen Medicals Zelte – praktische Produkte vom Wohlfühl-Experten
  6. Geertop Zelte – Campingprodukte für Natur-Enthusiasten
  7. Gregster Zelte – einfacher Aufbau für das kinderleichte Zelten
  8. Mil-Tec Zelte – gut getarnt bei Outdoor-Aktivitäten
  9. Knorrtoys Zelte – Outdoorspaß für Kinder
  10. TecTake Zelte – Zelte zu ansprechenden Preisen kaufen
  11. Brunner Zelte – Outdoorzelte mit hohen Standards
  12. Yellowstone Zelte – leichte Begleiter für extreme Touren
  13. Naturehike Zelte – Outdoor Ausrüstungen vom jungen Spezialisten
  14. Nexos Zelte – stabile Begleiter für jeden Zweck
  15. Expeditionszelte – vielseitige Alleskönner für die Expedition zum Forschen und Erkunden