Mittelalterzelte – Vergangenes erlebbar machen

Mittelalterzelte

Bildquelle: LARP-Zelte.com – MOUNTAINHILL

Das Mittelalter als Epoche liegt lange zurück, doch historische Zelte können die Geschichte ein Stück weit erlebbar machen. Dies geschieht nicht selten auf Märkten und Festen. Eingefleischte Mittelalterfans haben es sich sogar zur Aufgabe gemacht, in historischen Gewändern und Kostümen durch die Lande zu ziehen und dabei Mittelalterzelte zu bewohnen. Das Mittelalter selbst umfasst einen Zeitraum zwischen dem 6. und 15. Jahrhundert. Das “dunkle Zeitalter” wurde überschattet von Kriegen, Krankheiten und Kreuzzügen. Viel Mystisches und Magisches fand während dieser Zeitspanne statt und nicht zuletzt ist dies eine Erklärung dafür, dass sich so viele Menschen heute für mittelalterliche Lebensführung begeistern können. Die Nachfrage nach Mittelalterzelten ist ungebrochen und vom praktischen Einmannzelt bis zum Mittelalterzelt 4×4 reicht das Angebot. Ein Mittelalterzelt ist keine alltägliche Anschaffung und leider auch kein Schnäppchen. Es lohnt in jedem Fall, die Preise zu vergleichen. Wer ein historisches Zelt günstig kaufen möchte, der kann dies bei verschiedenen Anbietern auch gebraucht tun.

Mittelalterzelt Test 2017

Ergebnisse 1 - 3 von 3

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Mittelalterzelte": (3.5 von 5 Sternen, 3 Bewertungen)

Mit einem Mittelalterzelt auf Zeitreise gehen – der Nutzen historischer Zelte

MittelalterzelteDie Anschaffung eines Mittelalterzeltes wird sicherlich weder für den Campingurlaub am Meer noch für die Trekkingtour in den Bergen geschehen. Die im Test vorgestellten historischen Zeltmodelle sprechen ein vollkommen anderes Klientel an. Wer sich ein Mittelalterzelt anschafft, der möchte diese Epoche repräsentieren und fühlt sich meist sehr eng damit verbunden. Auf Mittelaltermärkten oder Schlossfesten ist es wichtig, das eine authentische Umgebung geschaffen wird.

So wären die Händler und Spielleute in einem modernen Verkaufsstand fehl am Platze. Daher ist diese Art von Events eine häufige Einsatzmöglichkeit von historischen Zelten. Für gewerbliche Zwecke können Zelte auch gemietet werden. Natürlich gibt es auch viele Privatpersonen, welche sich dem mittelalterlichen Treiben verschrieben haben. Diese sind dann wiederum meist in Vereinen organisiert, welche in ihrer Freizeit gerne auf Zeitreise gehen und in einem Mittelalterzelt ihre Art des Campens genießen.

Die Arten von Mittelalterzelten im kurzen Überblick

Wer in das Mittelalter abtauchen möchte, kann dies in unterschiedlichen Zeltmodellen tun. Ebenso breit gefächert wie die Zeitspanne des Mittelalters selbst, ist auch die Bandbreite an Zelten, mit denen sich diese Zeitreise authentisch bewerkstelligen lässt. Nachfolgend möchten wir einige Zeltmodelle kurz vorstellen.

Variante Hinweise
Wikingerzelte Leider ist von den Zelten aus der Wikingerzeit nur sehr wenig bekannt. Aus dem frühen Mittelalter fehlen diesbezügliche Abbildungen. Ein ungefähres Bild konnte man sich anhand von Funden aus Schiffsgräbern machen. Besonders bekannt in diesem Zusammenhang ist der Osebergfund. Dieser diente als Anhaltspunkt für die Entwicklung der Osebergzelte. Diese einfachen historischen Zelte besitzen ein simples Holzgestellt, welches mit Stoffbahnen bespannt ist. Einige heute vertriebene Modelle lassen sich seitlich öffnen und können somit auch als Verkaufsstand Verwendung finden.
Ritterzelte Das Angebot an Ritterzelten ist breit gefächert. Dabei handelt es sich um originalgetreue Nachbauten von Zelten des 13. bis 17. Jahrhunderts. Hier ist es besonders ratsam, Preise vergleichen zu können, denn die Zelte sind auf Grund der verschiedenen Grundrisse und Bauarten preislich gewissen Schwankungen unterworfen. Auf diese Zelte spezialisiert ist besonders die Firma Ritterzelt Dichtl. Der Shop fertigt die Zelte auch speziell nach den Wünschen und Vorstellungen des Kunden an.
Sachsenzelte Diese historischen Zelte sind recht einfach konstruiert. Sachsenzelte waren als einfache Ein- und Zweimastzelte nicht nur beinahe das gesamte Mittelalter hindurch gebräuchlich, ihre Bauweise wurde auch bis hinein in das 19. Jahrhundert kaum verändert. Beste Erfahrungen wurden mit diesen stabilen Zelten auf Mittelaltermärkten gemacht. Sachsenzelte sind aus stabilem Gewebe gefertigt und besitzen ein festes Vordach. Der Eingang kann mittels Ösen verschlossen werden. Die Zelte bieten viel Platz und sorgen für authentisches Mittelalterflair.
Rundzelte Rundzelte erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. Je nach Größe des Zeltes können hier viele Personen Platz finden. Bei vielen Rundzelten lassen sich die Seitenwände nach Belieben entfernen. Dies spricht für eine hohe Funktionalität. Rundzelte lassen sich als Marktstand nutzen oder können auch als Baldachin verwendet werden. Ein Klassiker unter den Rundzelten ist das Modell Alex. Das Zelt ist einfach aufgestellt, besitzt rollbare Seitenwände und eine Spezialentlüftung in Dach. Nicht nur Mittelalterfans können sich für Rundzelte begeistern. Als Sonderangebot sind die vielseitigen historischen Zelte durchaus erschwinglich. Alternativ können Sie mit etwas Geschick ein Rundzelt auch selber nähen.
Baldachin Im späten Mittelalter kam der Baldachin auf. Viele historische Zelte lassen sich durch entfernen der Zeltwände in einen solchen Thronhimmel verwandeln. Das so entstandene Zierdach kann dann als Sonnenschutz dienen oder auch bei Mittelaltermärkten an warmen Sommertagen zum Marktstand umfunktioniert werden.

Einige Anbieter von Mittelalterzelten im Fokus

Wer sich ein Mittelalterzelt im Online Versand bestellen möchte, der wird auf Qualität achten und sich an den Testsiegern orientieren. Einige Hersteller, welche in Preis und Leistung zu überzeugen wissen, möchten wir nachfolgend kurz vorstellen.

Firma Hinweise
Kayserstuhl Kayserstuhl hat sich voll und ganz dem Mittelalter verschrieben. Besonders die Auswahl an Zelten überzeugt. Für den Online Kunden eine hilfreiche Option sind die ausführlichen Darstellungen und Grundrisse der verschiedenen Zelte. So sind sehr gute Vergleichsmöglichkeiten gegeben und man erhält einen authentischen Einblick, wie das Zelt beschaffen ist und welche Gegebenheiten und Stellflächen vorhanden sein müssen. Im Shop wird das gesamte Equipment für mittelalterliches Leben geboten. So fehlen auch historische Möbel, Einrichtungsgegenstände und Gewänder nicht.
Battle-Merchant Battle-Merchant bietet qualitativ hochwertige Mittelalterzelte. Vom einfachen Keilzelt bis zum riesigen Mannschafts-Ritterzelt reicht das Sortiment. Die Zeltplanen bestehen aus robuster Baumwolle und sind mehrfach vernäht. Ausgeliefert werden die Zelte mit allem notwendigen Zubehör. Die Lieferung innerhalb Deutschlands ist versandkostenfrei.
Zeltwelt Das Schweizer Unternehmen Zeltwelt ist seit Jahren fest etabliert und beliefert die Kunden nicht nur mit historischen Zelten, es wird auch tatkräftig beim Aufbau geholfen. Ebenso sind eine individuelle Beratung und ein Pflege- und Reparaturservice sicher gestellt. Besonders beim Mittelalterzelt 4×4 ist es ratsam, vom fachkundigen Aufbausupport Gebrauch zu machen. Damit die Zelte auch lange optisch und funktionell in Takt bleiben, werden auch Pflege- und Reinigungsprodukte verkauft.

Vor- und Nachteile eines Mittelalterzeltes

  • Mittelalterzelte bestechen in erster Linie durch ihre tolle Optik. Denn welches große oder kleine Kind träumt nicht von seinem eigenen kleinen Heim in Mittelaltergewand?
  • Vor allem im Garten sind diese Zelte eine faszinierende Spielmöglichkeit für Kinder.
  • Aber auch für Erwachsene bietet das Mittelalterzelt einen großen Vorteil: die angenehme Standhöhe. Im Normalfall sind derartige Zelte für Menschen mit einer Größe von 1,80 bis 1,90 m konzipiert, wodurch Sie bequem stehen können. Sagen Sie Rückenschmerzen endlich adé!
  • Leider benötigen diese Modelle beim Aufbau etwas mehr Platz, da die Sturmleinen in einem gewissen Abstand vom Zelt mit Heringen befestigt werden müssen, damit das Zelt auch bei Wind stabil ist.

Worauf kommt es beim Kauf eines Mittelalterzeltes an?

Das Angebot ist breit gefächert, denn das Mittelalter erstreckte sich über viele Jahrhunderte. Welche Zelte persönlich favorisiert werden, liegt beim Kunden. Für welches Zelt man sich entscheidet, hängt in erster Linie mit dessen Einsatzzweck zusammen. Viele Mittelalterzelte werden nur über wenige Stunden bei Märkten oder Festen aufgebaut. Hier lohnt es sicher, die Zelte auch gebraucht zu kaufen. Wer ein Mittelalterzelt 4×4 regelmäßig, zum Beispiel für Ausflüge mit dem Mittelalterverein nutzen möchte, der sollte den Fokus auf die Verarbeitung des Zeltes legen. Ist der Zeltstoff dicht, dann können auch Wind und Wetter dem Mittelalterzelt nichts anhaben.

Tipp: Der Stoff der historischen Zelte lässt sich auch selbst imprägnieren. Dies kann nach einigen Einsätzen durchaus Sinn machen.

Günstig sind Mittelalterzelte zugegeben nicht immer. Ausschließlich auf den Preis sollten Sie jedoch nicht schauen, denn letztlich zählen beim sehr guten Mittelalterzelt Qualität und Verarbeitung. Ein wichtiger Aspekt ist auch das Aussehen des Zeltes. Ein echter Mittelalterfan wird hier schnell die Spreu vom Weizen trennen können und bemerken, wann es sich bestenfalls um eine schlechte Kopie des historischen Vorbilds handelt. Im Test haben wir darauf geachtet, dass Mittelalterzelte die Zeit, der sie entstammen sollen, auch authentisch widerspiegeln.

Weiterhin spielt auch das Material der Zelte eine Rolle. Besonders authentisch wirken historische Zeltbauten, die aus Naturmaterialien bestehen. Hierbei dominieren Holz und Leinen- oder Baumwollstoff.

Tipp: Wer ein Mittelalterzelt selber nähen möchte, sollte einen Baumwollstoff ab einer Stärke von 300 g/qm verwenden. Leinenstoff ist ab einer Stärke von 500 g/qm wasserdicht. Sehr gute Empfehlungen und Nähanleitungen kann man sich im Internet holen.

Die Nachfrage nach Mittelalterzelten steigt. Mehr und mehr Menschen möchten der Vergangenheit auf die Spuren kommen und selber ein Stück weit davon erleben. Ein historisches Zelt kann dabei helfen, dieses Lebensgefühl zu gewinnen und in der Gemeinschaft auszuleben. Wer ein Mittelalterzelt günstig kaufen möchte, der sollte sich nicht ohne Vergleich auf den Kauf einlassen. Im Test sind die besten Modelle mit ihren Vor- und Nachteilen aufgeführt. Somit steht der Zeitreise hin zu edlen Rittern und mystischen Hexenwesen nichts im Wege.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Uhatex Zelte – schneller Schutz bei schlechtem Wetter
  2. No Name Zelte – statt teure Markenzelte
  3. Camp Active Zelte – preiswerte Camping-Produkte für aktive Naturfreunde
  4. AmazonBasics Zelte – preiswerte Ausstattungen für Outdoor Touren und Festivals
  5. Newgen Medicals Zelte – praktische Produkte vom Wohlfühl-Experten
  6. Geertop Zelte – Campingprodukte für Natur-Enthusiasten
  7. Gregster Zelte – einfacher Aufbau für das kinderleichte Zelten
  8. Mil-Tec Zelte – gut getarnt bei Outdoor-Aktivitäten
  9. Knorrtoys Zelte – Outdoorspaß für Kinder
  10. TecTake Zelte – Zelte zu ansprechenden Preisen kaufen
  11. Brunner Zelte – Outdoorzelte mit hohen Standards
  12. Yellowstone Zelte – leichte Begleiter für extreme Touren
  13. Naturehike Zelte – Outdoor Ausrüstungen vom jungen Spezialisten
  14. Nexos Zelte – stabile Begleiter für jeden Zweck
  15. Expeditionszelte – vielseitige Alleskönner für die Expedition zum Forschen und Erkunden